Znünipost Nr. 1

2.Nov.2020 | Allgemein, ZnüniPost

Znüni

war eines der ersten Schweizerdeutschen Wörter, die ich gelernt habe. Und deswegen mag ich es ganz besonders und für das, wofür es steht.Um neun Uhr am Morgen – Znüni – ist Zeit für die zweite Tagesmahlzeit. Früher waren das Brot und Wein auf dem Feld. Heute sind das meist Kaffee und Gipfeli (Croissants). In meinen 10 Jahren hier in der Schweiz habe ich die Znüni Pause immer als gesprächig und erholsam, als wach und stärkend erlebt. Man nimmt sich bewusst Zeit für einander, oder für die parat liegende Zeitung, das neue Buch oder die vorbeiflanierenden Passanten. Mit meiner ZnüniPost greife ich das auf. Ich sende Dir Sonntagsmorgens die besten Fundstücke aus meiner Welt. Mögen sie Dich inspirieren, bereichern und stärken. 

PS: Du kennst jemanden, der sich auch darüber freuen würde, sonntags ein paar stärkende Gedanken zu bekommen? Dann leite die ZnüniPost sehr gerne weiter. Dankeschön. 

PPS: Du hast eine Frage zu einem Thema? Du hast auch was Tolles, das hier rein soll?
Schreib mir. Ich freue mich. 

Ein Starker Gedanke

Hilfreiche Learnings und Doings, gute Fragen und auch meine Reinfälle

Woher weißt Du, dass etwas zu Ende ist? 

Diese Frage hat mich in den letzten Tagen beschäftigt. Und so kam es dazu: Die Zusammenarbeit mit einer Ärztin hat sich für mich nicht mehr stimmig angefühlt. Und es kam der Wunsch in mir auf – beende es. Die Gedanken dazu tönten immer lauter. Bei meinem Besuch bei ihr habe ich ihr dann gesagt, dass ich keinen neuen Termin ausmachen möchte. Und nun fühlt es sich wieder gut und frei an in mir. Ich bin dankbar, für alles was sie in mir bewegt hat und was ich gelernt habe. 

Wie es mir dabei ging? 

Gar nicht gut. Ich ging jedes Mal sehr gerne zu ihr und war nun echt traurig, dass sich unsere Wege wieder trennen. Ich war aufgeregt und hab bis zum letzten Moment gehofft, dass ich doch noch bei ihr bleiben will. Aber bei unserem letzten Termin gab es für mich so viele Zeichen, dass es einfach nicht mehr passt zwischen uns.Und dann begann ich mir zu überlegen: Wie mache ich das denn eigentlich? Wie nehme ich wahr, dass etwas zu Ende ist? Ich wurde neugierig, und wollte das mal genauer erforschen. 

Ich begann darauf zu achten, wie ich das so mache. Und dachte an viele andere Sachen, die ich schon beendet habe in meinem Leben – Städte, Wohnungen, Jobs, Hobbys, Beziehungen usw. usw.. Schon lange weiss ich um die Kraft eines guten Endes. Nur wenn ich Dinge komplett beende, ist wieder Platz für Neues in meiner Welt. Wenn ich Beziehungen oder Themen ganz bewusst beende, dann bekomme ich die Energie zurück, die da noch dringesteckt hat. Und die ich dann wieder für anderes zur Verfügung habe. 

Wofür wünschst Du Dir jetzt gerade mehr Energie?

s’mega Guetzli

Inspirierende Menschen, Ideen, Projekte

Mit wem sprichst Du, wenn es über die Gesundheit Deines Darms geht?

Der ja so viel beeinflusst, wie wir alle mittlerweile wissen. Ich weiss, das ist für viele Menschen ein heikles Thema. Ich kenne genau die richtige Person für Dich: Monica Hug, eine Expertin aus meinem Netzwerk, bietet genau das Menschen an, die Fragen haben, die Leiden beenden wollen, die Gesundheit vorziehen. Sie hört sehr gut zu, sie fragt an den richtigen Stellen nach und sie gibt Dir dann auch ganz individuellen Rat. Monica ist eine lebenskluge, herzliche Frau. Sie ist eine erfahrene Intensivpflegefachfrau, Mutter von drei Kindern und eine wunderbare Zuhörerin. Auf Ihrer Seite findest Du weitere Infos und Ihre Kontaktdaten. 

PS: “s’mega Guetzli” ist ein besonders feiner Keks

Neues vom Nachttisch

Bereichernde Bücher, Filme, Podcasts und Blogs

Ich liebe Podcasts! Wo immer möglich höre ich sie. Nun ist die zweite Folge eines neuen Podcasts erschienen, die ich Dir hier gerne empfehlen möchte: Sabrina Fox, Autorin und spirituelle Lehrerin. Ich schätze sie schon lange und kann sie nun auch auf meinen Ohren immer bei mir tragen.Die Folge heisst: «Unsere Träume» und es geht darum, wie wir Träume und Wünsche in die Tat umsetzen können. Einfach eine Idee von ihr und eine Methode, die für sie gut funktioniert. Mich hat das Thema sehr berührt, da ich gerade dabei bin, einen grossen Traum von mir in die Tat umzusetzen. Und ich werde Sabrinas Tipps ausprobieren.